4 Wege, ein guter Klassenpräsident zu sein

Inhaltsverzeichnis:

4 Wege, ein guter Klassenpräsident zu sein
4 Wege, ein guter Klassenpräsident zu sein
Anonim

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Position des Klassenpräsidenten! Jetzt fragen Sie sich vielleicht: 'Was mache ich als nächstes?' Die Antwort ist einfach: Beginnen Sie mit dem Bemühen, der beste Klassensprecher zu sein, den Ihre Mitschüler je erlebt haben. Ein guter Klassensprecher verkörpert Eigenschaften wie Freundlichkeit, Initiative, Führung und Kameradschaft. Wenn Sie diese Eigenschaften entwickeln und wollen, dass die Schule allen Spaß macht, werden Sie sich von jedem anderen Klassensprecher unterscheiden.

Schritte

Methode 1 von 4: Alle nett behandeln

Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 1

Schritt 1. Üben Sie gute Manieren

Ob dein bester Freund, dein Klassenkamerad, ein Lehrer, ein Hausmeister oder ein anderer Schulangestellter, jeder sollte freundlich behandelt werden. Da Sie der Klassensprecher sind, müssen Sie ein Vorbild im Umgang mit Menschen sein, damit alle anderen dasselbe tun.

  • Lassen Sie andere sprechen, bevor Sie sprechen. Jemanden zu unterbrechen, wenn er seinen Gedanken noch nicht beendet hat, ist extrem unhöflich und zeigt Respektlosigkeit gegenüber der anderen Person. Wenn es aus Versehen passiert, entschuldigen Sie sich für den Vorfall und lassen Sie sie fortfahren, damit sie beenden können, was sie gesagt haben.
  • Hören Sie auf, was Sie tun, und erkennen Sie sofort an, wer Sie anspricht. Lassen Sie die Leute nicht warten, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen, sprechen Sie sie schnell an, damit sie sehen, dass Sie zuhören möchten, was sie zu sagen haben. Wenn Sie zu lange warten, um sie anzusprechen, denken sie vielleicht, dass Sie keine Zeit haben, ihnen zuzuhören.
Bauen Sie sich einen guten Ruf bei Lehrern auf Schritt 6

Schritt 2. Seien Sie genauso nett zu denen, die vielleicht nicht so nett zu Ihnen sind

Dies mag schwierig klingen, da Ihr Instinkt möglicherweise gemein ist. Du zeigst große Reife und gibst jedem ein Vorbild, der sieht, wie du positiv interagierst, selbst wenn es dir schwerfällt.Reagiere höflich, auch wenn jemand in einem unhöflichen Ton mit dir spricht. Manchmal haben Menschen einen schlechten Tag oder fühlen sich nicht wohl. Andere wissen nicht, wie man mit Leuten spricht. Wie das Sprichwort sagt: "Töte sie mit Freundlichkeit" und sei besonders nett zu ihnen. Das kann in manchen Situationen helfen, ihre Einstellung zu ändern. Behandle jeden, mit dem du sprichst, genau so, wie du behandelt werden möchtest. Das sollte jeder tun, aber als Führungskraft ist das wichtig für Sie. Deine Klassenkameraden möchten sicherstellen, dass du ihnen zuhörst, also pass auf. Auch wenn das, was sie sagen, für Sie nicht interessant ist, lächeln Sie einfach und stellen Sie Fragen, um in das Gespräch eingebunden zu bleiben.

Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 3

Schritt 3. Verwenden Sie positive Körpersprache, um besser zu kommunizieren

Wenn du mit deinen Mitschülern interagierst, kann eine positive Körpersprache dir helfen, zu zeigen, dass du dich interessierst, ohne es verbal sagen zu müssen. Es gibt mehrere einfache Aktionen, die Sie in verschiedenen Situationen ausführen können.

  • Stellen Sie Augenkontakt her, wenn Sie mit anderen sprechen. Ob auf dem Podium während einer Rede oder beim Gespräch an den Schließfächern, Blickkontakt ist wichtig. Es stellt eine Verständigungsverbindung zwischen den Menschen her und unterstreicht das Gesagte.
  • Lächeln Sie aufrichtig, wenn Sie andere begrüßen oder ein lockeres Gespräch führen. Ein Lächeln gibt einen entspannten Ton an und sorgt dafür, dass sich die Menschen um Sie herum wohl fühlen.
  • Gehen Sie zielgerichtet, wenn Sie von einem Ort zum anderen gelangen. Lassen Sie sich nicht fallen und gehen Sie mit geradem Rücken. Damit zeigen Sie, dass Sie Ihre Verantwortung als Klassensprecher ernst nehmen und bereit sind, sich jeder Herausforderung zu stellen.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 4

Schritt 4. Zeigen Sie kleine Freundlichkeiten

Es ist genauso wichtig wie respektvoll zu sein. Freundlichkeit zu zeigen muss nichts Extravagantes sein. Selbst die kleinste Geste der Freundlichkeit macht einen Unterschied.

  • Begrüßen Sie Leute, wenn Sie auf den Fluren an ihnen vorbeigehen. „Guten Morgen“oder „Guten Nachmittag“zu sagen ist eine großartige Möglichkeit, eine positive Verbindung zu Menschen aufzubauen. Grüße können auch wirklich einen Unterschied in den Tagen der Menschen machen, wenn sie nicht so gut laufen.
  • Öffne die Tür für andere, wenn hinter dir Leute laufen. Diese kleine Geste zeugt von guten Manieren und wird sehr geschätzt.
  • Helfen Sie den Schülern, ihre Sachen zu tragen, wenn sie zu viel Zeug in den Händen haben. Auf diese Weise verhindern Sie eine mögliche Katastrophe von Schülern, die stolpern, Papiere überall hinfallen oder Projekte abbrechen.
  • Zeigen Sie den Mitarbeitern der Kantine Wertschätzung, indem Sie „Danke“sagen. Es ist so leicht, dies zu vergessen, wenn Sie damit beschäftigt sind, mit Ihren Freunden zu sprechen, aber es ist wichtig, dies zu tun, damit alle anderen es auch sagen können.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 5

Schritt 5. Planen Sie bestimmte Tage, um Dankbarkeit zu zeigen

Lehrer, Mitarbeiter und Freiwillige der Schule tun viel für die Schüler. Leider wird ihr Einsatz oft nicht genug gewürdigt. Ergreifen Sie die Initiative, um Wertschätzung durch verschiedene Aktivitäten zu zeigen, an denen sich viele Schüler beteiligen können.

  • Lassen Sie sich von den Studierenden beim Schreiben von Dankesbriefen an alle Dozenten und Mitarbeiter unterstützen. Das Schreiben von Dankesbriefen ist eine großartige Möglichkeit, viele Ihrer Klassenkameraden einzubeziehen, und Lehrer werden es zu schätzen wissen, einzigartige Briefe von verschiedenen Schülern zu erhalten.
  • Helfen Sie mit, ein Potluck für Dozenten und Mitarbeiter zu organisieren, bei dem die Studenten das gesamte Essen mitbringen. Ein Potluck kann eine großartige Bindungserfahrung zwischen Lehrern und Schülern sein.
  • Wählen Sie einen Tag aus, an dem Süßigkeiten und Leckereien an die Lehrer in ihren Klassenzimmern geliefert werden. Die Schüler zu beauftragen, nach einem langen Unterrichtstag Süßigkeiten wie Kekse oder Schokolade an die Lehrer zu liefern, wird diesen hart arbeitenden Lehrern sicherlich ein Lächeln zaubern.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 6

Schritt 6. Schätze auch deine Eltern

Alle Eltern tun so viel, um sie vorbereitet und lernbereit in die Schule zu bringen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Schülern helfen können, ihren Eltern für alles zu danken, was sie für ihre Kinder tun.

  • Richten Sie während der Mittagspause eine Station mit Kunsthandwerk für die Schüler ein, um einzigartige Briefe zu erstellen, die sie ihren Eltern geben können, wenn sie nach Hause kommen. Dies wird den Schülern helfen, kreativ zu werden und Spaß zu haben, während sie Dankbarkeit zeigen.
  • Schlagen Sie der Musikabteilung vor, dass es eine gute Idee wäre, ein Lied speziell für das Dankeschön an Ihre Eltern zu schreiben. Das Lied könnte vom Schülerchor während einer Talentschau präsentiert werden, oder einzelne Schüler könnten es lernen und es ihren Eltern bequem zu Hause vorsingen.

Methode 2 von 4: Lernen Sie Ihre Klassenkameraden kennen

Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 7

Schritt 1. Sprechen Sie mindestens einmal mit allen Ihren Klassenkameraden

Je nach Schule und Klassengröße kann sich dies als schwierige Aufgabe erweisen. Aber es ist wichtig, so viele Leute zu treffen, die Sie als Klassensprecher vertreten! Verbringen Sie Ihre Zeit während des Tages mit Bedacht, damit Sie bei verschiedenen Aktivitäten verschiedene Leute treffen können.

  • Beginnen Sie zwischen den Unterrichtsstunden ein Gespräch mit jemandem. Selbst wenn Sie einfach beim Spind von jemandem vorbeischauen, um zu fragen, wie sein Tag läuft, wird es den Schülern helfen zu verstehen, dass Sie eine freundliche Person sind.
  • Sitzen Sie jeden Tag während der Mittagspause mit jemand Neuem zusammen. Schauen Sie sich in der Cafeteria um, um zu sehen, ob jemand alleine sitzt, und schließen Sie sich ihnen zum Mittagessen an. Dies ist Ihre Chance, auf Einzelgänger zuzugehen und zu erfahren, mit welchen Problemen Sie sich befassen sollen.
  • Arbeiten Sie mit verschiedenen Klassenkameraden für Projekte im Unterricht zusammen. Es ist einfach, bei Projekten mit deinem Freund zusammenzubleiben, aber es kann lohnend sein, sich mit verschiedenen Leuten zusammenzutun, da du sie während der Zusammenarbeit besser kennenlernen wirst.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 8

Schritt 2. Merken Sie sich die Namen der Personen, mit denen Sie sprechen

Für einen guten Klassenpräsidenten ist es wichtig, dass Sie Ihre Klassenkameraden namentlich kennen. Die Schüler werden sich besser mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn Sie ehrlich wissen, wer sie sind, und Sie nicht nur vorgeben, sich zu interessieren.

  • Stellen Sie sich vor, wenn Sie Mitschüler sehen, die Sie noch nicht kennen.
  • Fragen Sie nach den Namen der Schüler und wiederholen Sie es, um sicherzustellen, dass Sie es richtig sagen.
  • Bestätigen Sie Personen, die Sie bereits bei verschiedenen Gelegenheiten kennengelernt haben, indem Sie sie mit Namen ansprechen.
  • Erinnere dich an Teile vergangener Gespräche, damit deine Mitschüler sehen können, dass du ihnen Aufmerksamkeit schenkst.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 9

Schritt 3. Organisiere lustige Events außerhalb der Schule

Genauso wichtig wie das Kennenlernen außerhalb der Schule ist das Bemühen, Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in der Schule kennenzulernen. Mitschülern fällt es leichter, sich Ihnen zu öffnen, wenn Sie außerhalb des Klassenzimmers Spaß mit ihnen haben.

  • Planen Sie Treffen im Einkaufszentrum, um gemeinsam einzukaufen. Es gibt so viele Geschäfte und Aktivitäten in einem Einkaufszentrum, so dass es der perfekte Ort ist, um mit Ihren Mitschülern zu interagieren und in ungezwungener Atmosphäre mehr über sie zu erfahren.
  • Treffen Sie sich als große Gruppe, um im Kino Filme anzuschauen. Während des Films wird nicht viel gesprochen, aber die Diskussion danach wird allen helfen, sich miteinander vertraut zu machen. Dies wird den Weg für einen ernsthafteren Dialog in der Schule in Zukunft ebnen.
  • Organisieren Sie einen Tag im Park mit allen, um im Freien zu spielen. Sie können verschiedene Spiele spielen oder sogar ein Picknick zusammen genießen. Der perfekte Rahmen für entspannte Gespräche.

Methode 3 von 4: Die Stimme des Volkes sein

Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 10

Schritt 1. Helfen Sie, Schüler zu verteidigen, die gemobbt werden

Wenn Sie sehen, dass ein Schüler gemobbt oder verletzt wird, helfen Sie ihm. Als Führungskraft liegt es in Ihrer Verantwortung, Schüler zu verteidigen, die sich nicht selbst verteidigen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, schwierige Situationen zwischen Schülern zu bewältigen.

  • Trennen Sie die Schüler sofort und fragen Sie, ob es allen gut geht. Indem Sie alle beruhigen und die Situation zerstreuen, können sich die Schüler entspannen und erklären, was genau passiert ist.
  • Bitten Sie einen Lehrer oder Mitarbeiter um Hilfe, wenn die Situation zu groß ist, um sie alleine zu bewältigen. Manchmal ist die Anwesenheit eines Erwachsenen die einzige Möglichkeit für Schüler, sich zu verhalten, daher sollte es in schwierigen Situationen immer in den Sinn kommen, um Hilfe zu bitten.
  • Ermutigen Sie die Schüler, Ihnen oder den Schulbehörden Ungerechtigkeiten zu melden. Wenn Ihnen jemand von einer bestimmten Situation erzählt, teilen Sie dies einem Schulberater mit, damit er sich professionell an den Schüler wenden kann.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 11

Schritt 2. Planen Sie Aktivitäten, um Mobbing zu beenden

Die Schüler sollen sich in der Schule sicher fühlen, und Sie können viel tun, um Ihre Schule zu einem besseren Umfeld für alle zu machen. Sie müssen bedenken, dass dies nicht nur ein Job für Sie ist, sondern auch für die Fakultät der Schule.

  • Schlagen Sie vor, die Schüler zwischen den Unterrichtsstunden mit Monitoren in der Halle zu beaufsichtigen. Hallenmonitore können dazu beitragen, dass alles reibungslos läuft, während alle zum Unterricht gehen. Falls es ein Problem gibt, kann ein Hallenmonitor es beheben oder einen Lehrer über das Problem informieren.
  • Helfen Sie mit, Anti-Mobbing-Plakate in der Schule aufzustellen. Auf diese Weise werden sich die Schüler bewusst, wie sie sich verhalten und miteinander umgehen. Das Einfügen von Erinnerungen, die für alle sichtbar sind, kann dazu beitragen, Mobbing zu reduzieren.
  • Kommen Sie mit Workshops oder Seminaren, um Schülern zu helfen, sich zu äußern, wenn sie gemobbt werden.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 12

Schritt 3. Finden Sie heraus, welche Themen die Schüler interessieren

Es ist wichtig zu wissen, welche Probleme Ihre Mitschüler in der Schule haben, besonders wenn Sie schüchtern sind oder sich nicht gerne äußern. Viele Studierende wollen nicht offen zugeben, dass sie Probleme haben. Es ist Ihre Aufgabe, diese Probleme zu identifizieren.

  • Lassen Sie die Schüler wissen, dass Sie jederzeit für Gespräche zur Verfügung stehen.
  • Teilen Sie den Schülern Ihre Schließfachnummer mit, damit sie anonyme Notizen mit den Problemen hinterlassen können, die sie stören. Sie erhalten weiterhin die Nachrichten, die Sie sehen müssen, aber die Schüler können Konfrontationen vermeiden, denen sie möglicherweise nicht begegnen möchten.
  • Leiten Sie Schüler, die ihre Probleme aktiv äußern, an, um anderen Schülern zu helfen, auch ihre eigenen Probleme zu äußern.

Methode 4 von 4: Als Führungskraft wachsen

Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 13

Schritt 1. Machen Sie die Ideen Ihrer Klassenkameraden zur Priorität

Sie haben eigene Ideen, die Sie vielleicht in der Praxis sehen möchten, aber Sie müssen die Ideen Ihrer Mitschüler gleichermaßen berücksichtigen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Leute zu fragen, an welchen Problemen Sie arbeiten sollen, und versuchen Sie dann Ihr Bestes, um sie anzugehen.

  • Führen Sie regelmäßige Treffen durch, bei denen die Schüler Ihnen Fragen stellen oder Ihnen sagen können, was ihnen wichtig ist.
  • Suchen Sie aktiv nach Vorschlägen sowohl von Schülern, mit denen Sie täglich interagieren, als auch von anderen, die Sie nicht oft sehen.
  • Entwickeln Sie verschiedene Ideen, um die Probleme anzugehen, die die Schüler gelöst haben möchten.
  • Bitten Sie die Schüler, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um gemeinsam die Unterrichtsziele zu erreichen.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 14

Schritt 2. Seien Sie offen für Feedback zu Ihrer Führung

Als Klassensprecher macht man nicht alles richtig, und das ist ok! Aber Sie müssen konstruktive Kritik suchen, damit Sie verstehen, was Sie richtig und was falsch machen. Dies wird Ihnen helfen, sich zu einer stärkeren Führungskraft zu entwickeln.

  • Bitten Sie die Lehrer, Ihre Führungsmethode zu bewerten, um zu sehen, ob Sie etwas ändern müssen.
  • Verteilen Sie „Kommentar“-Karten an die Schüler, damit sie Ihnen mitteilen können, in welchen Bereichen Sie sich als Klassenleiter verbessern müssen.
  • Schaffen Sie nach der Schule mit Mitschülern ein „Für und Wider“für Ihren Führungsstil.
  • Finden Sie Ihre Stärken selbst heraus und versuchen Sie, diese auf Bereiche anzuwenden, in denen Sie Ihrer Meinung nach Verbesserungsbedarf haben.
Seien Sie ein guter Klassenpräsident Schritt 15

Schritt 3. Stress einfach mit Hilfe anderer abbauen

Als Klassensprecher wird nicht alles einfach zu handhaben sein. Manche Tage werden schwieriger als andere, weil die Dinge nicht so glatt laufen. Verstehe, dass niemand perfekt ist und dass es am wichtigsten ist, dein Bestes zu geben.

  • Nehmen Sie sich eine Stunde Ihres Tages für sich, ohne sich um Ihre Position als Klassensprecher kümmern zu müssen, wenn Sie mehrere Probleme lösen möchten.
  • Teilen Sie Ihre Aufgaben mit dem Rest der Fachschaft auf, damit Sie nicht zu viel zu tun haben.
  • Denken Sie daran, dass Sie jederzeit um Hilfe bitten können, um die Dinge zu vereinfachen. Ihre Klassenkameraden, Lehrer und Eltern sind mehr als bereit, Sie bei der Organisation von Workshops, der Planung von Schultänzen, der Durchführung von Spendenaktionen oder anderen Aktivitäten zum Wohle Ihrer Klasse zu unterstützen.

Tipps

  • Wenn Sie ehemalige Klassenpräsidenten um Rat zum Thema Führung fragen, können Sie eine stärkere Führungskraft werden.
  • Die ständige Kommunikation mit deinen Klassenkameraden zeigt ihnen, dass dir ihre Meinung wichtig ist.
  • Ein positives Auftreten ermöglicht es den Schülern, leicht ein Gespräch mit Ihnen zu beginnen.

Warnungen

  • Es wird einige Situationen geben, auf die Sie keine Kontrolle haben, geben Sie einfach Ihr Bestes.
  • Nicht jeder wird Sie als Klassensprecher mögen, seien Sie also vorbereitet.
  • Lass dir als Klassensprecher nicht zu Kopf steigen, bleib bescheiden!

Beliebt nach Thema