3 Möglichkeiten, Ihr kleines Unternehmen zu schützen

Inhaltsverzeichnis:

3 Möglichkeiten, Ihr kleines Unternehmen zu schützen
3 Möglichkeiten, Ihr kleines Unternehmen zu schützen
Anonim

Die meisten kleinen Unternehmen werden als einfache Ideen gegründet und wachsen aufgrund der Motivation und des unternehmerischen Enthusiasmus ihrer Eigentümer zu erfolgreichen Unternehmen heran. Wenn Ihr kleines Unternehmen erfolgreicher wird, wird es auch anfälliger. Es gibt viele potenzielle Katastrophen, die Ihrem Unternehmen schaden können, und Sie müssen darauf vorbereitet sein, sich während Ihres Wachstums zu verteidigen. Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen vor technologischen und finanziellen Bedrohungen sowie Bedrohungen für seinen Ruf, indem Sie vorbeugende Strategien vorbereiten und wachsam sein.

Schritte

Methode 1 von 3: Schutz vor finanziellen Bedrohungen

Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 1

Schritt 1. Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen vor möglichen Klagen

Klagen können teuer werden, auch wenn Sie zuversichtlich sind, dass Sie gewinnen werden. Sie müssen weiterhin für die Rechtsvertretung bezahlen und viel Zeit damit verbringen, Ihr Unternehmen zu verteidigen.

  • Achte auf deine Taten und Worte. Vermeiden Sie Geschäfte mit Personen, die für skrupelloses Verhalten bekannt sind, und betreiben Sie keine fragwürdigen Geschäftspraktiken.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 1 Punkt 1
  • Achten Sie auf Interessenkonflikte. Vermeiden Sie auch Situationen, die als verdächtig empfunden werden könnten.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 1 Punkt 2
  • Versichern Sie Ihr Kleinunternehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine ausreichende Haftpflichtversicherung verfügen und ziehen Sie zusätzliche Deckungen in Betracht, wie z.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 1 Punkt 3
Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 2

Schritt 2. Beurteilen Sie Ihre Fähigkeit, einer Katastrophe standzuhalten

Eine unerwartete Katastrophe wie ein Feuer oder ein Hurrikan könnte Ihr Unternehmen zerstören und Sie ohne Einkommen oder einen Plan für den Wiederaufbau zurücklassen.

  • Sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsvertreter darüber, was für Ihr kleines Unternehmen angemessen ist. Jedes Geschäft hat andere Bedürfnisse.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 2 Punkt 1
  • Entwickeln Sie einen Krisenplan. Im Katastrophenfall sollten Sie und Ihre Mitarbeiter genau wissen, was zu tun ist. Enthalten Sie Pläne für alle Bestände, Technologien und die Art und Weise, wie Sie mit Ihren Kunden kommunizieren.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 2 Bullet 2
Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 3

Schritt 3. Beobachten Sie Ihr Geld und Ihre Gewinne

Halten Sie Schecks und Salden und andere Kontrollen aufrecht, um zu vermeiden, dass Sie ausgeraubt werden oder Ihre hart verdienten Gewinne verlieren.

  • Seien Sie vorsichtig, wen Sie einstellen. Führen Sie Hintergrundüberprüfungen durch und überprüfen Sie alle Mitarbeiter und Berater, insbesondere diejenigen, die Zugang zu den Unternehmensfinanzen haben.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 3 Punkt 1
  • Überprüfen Sie Ihre Geschäftsfinanzen mindestens vierteljährlich.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 3 Bullet 2
  • Fordern Sie pünktliche Zahlungen von Kunden und Kunden an. Das Warten auf Zahlungen kann zu Liquiditätsproblemen führen. Bestehen Sie auf Zahlung für Dienstleistungen und Waren innerhalb einer angemessenen Frist, beispielsweise 30 Tage.

    Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 3 Aufzählungspunkt 3
Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 4

Schritt 4. Arbeiten Sie mit einem guten Steueranwalt oder Finanzberater zusammen

Kleine Unternehmen haben Anspruch auf viele Steuererleichterungen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Vorteile nutzen.

Methode 2 von 3: Schutz vor technologischen Bedrohungen

Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 5

Schritt 1. Verstehen Sie Cyberkriminalität und die Schwachstellen Ihres Unternehmens

Hacker zielen oft auf kleine Unternehmen ab, weil sie weniger Computersicherheit haben als große Unternehmen.

Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 6

Schritt 2. Schützen Sie alle Ihre Daten und Ihr geistiges Eigentum

Verwenden Sie Antivirensoftware und installieren Sie eine Firewall für Ihr Netzwerk.

Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 7

Schritt 3. Beauftragen Sie einen IT-Experten mit der Durchführung einer Risikobewertung und der Empfehlung zusätzlicher Maßnahmen

Eine Datenschutzverletzung kann Ihrem kleinen Unternehmen schaden, insbesondere wenn ein Hacker auf Ihre Finanzinformationen oder die Ihrer Kunden zugreifen kann.

Schützen Sie Ihr kleines Unternehmen Schritt 8

Schritt 4. Behalten Sie Ihr geistiges Eigentum in Ihren eigenen Händen

Anmeldung zum Schutz des geistigen Eigentums (IP) beim US-Patent- und Markenamt.

Methode 3 von 3: Schutz vor Bedrohungen für Ihren Ruf

Schritt 1. Verwenden Sie soziale Medien verantwortungsbewusst

Während die meisten kleinen Unternehmen von Facebook-Seiten und Twitter-Profilen profitieren können, denken Sie daran, dass der digitale Dialog auch Menschen einbeziehen kann, die mit Ihrem Unternehmen unzufrieden sind.

  • Nutzen Sie Online-Gespräche, um für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, und laden Sie Ihre Kunden und Kunden ein, darüber zu diskutieren, was ihnen an der Zusammenarbeit mit Ihnen gefällt.
  • Reagiere nicht auf negative Kommentare. Wenn Sie alles löschen, was ein ungünstiges Licht auf Ihr kleines Unternehmen wirft, kann dies Ihrem Ruf noch mehr schaden. Sie wollen transparent sein. Lassen Sie einen vertrauenswürdigen Kunden oder unterstützenden Partner auf Angriffe auf Ihr Unternehmen mit einer positiven Geschichte oder einem Testimonial reagieren.

Schritt 2. Entwickeln Sie einen Krisenkommunikationsplan

Wenn etwas passiert, das Ihrem Ruf schaden kann, müssen Sie vorbereitet sein. Bereiten Sie einen Plan vor, um auf Kunden, Medien und andere Interessengruppen zu reagieren.

Schritt 3. Ziehen Sie in Betracht, mit einem PR-Experten zusammenzuarbeiten

Ein PR-Team zu behalten, kann für Ihr kleines Unternehmen unerschwinglich sein. Sprechen Sie jedoch mit PR-Profis über die Inanspruchnahme ihrer Dienste auf Projektbasis.

Tipps

Beliebt nach Thema