Legal ausspionieren: 14 Schritte (mit Bildern)

Inhaltsverzeichnis:

Legal ausspionieren: 14 Schritte (mit Bildern)
Legal ausspionieren: 14 Schritte (mit Bildern)
Anonim

Jemanden auszuspionieren ist ein heikles Unterfangen. Es ist nicht einfach, und viele der Aktivitäten, die einem in den Sinn kommen, wenn man an Spionage im Fernsehen oder im Kino denkt, sind wahrscheinlich illegal. Das Gesetz definiert nicht, was Spionageaktivitäten legal sind, sondern macht bestimmte Verhaltensweisen illegal. Wenn Sie das Bedürfnis verspüren, jemanden auszuspionieren, sollten Sie sich bewusst sein, welche Aktivitäten Sie sicher ausführen können und welche Aktivitäten verboten sind.

Schritte

Teil 1 von 3: Durchführen von legaler Spionage

Legal ausspionieren Schritt 1

Schritt 1. Richten Sie eine versteckte Kamera in Ihrem Zuhause ein

Wenn Sie erwarten, dass sich die Person, die Sie ausspionieren möchten, in Ihrem Haus befindet (z.

Dieser Rechtsbereich befindet sich noch in der Entwicklung, daher ist es am besten, jeden, der Ihr Zuhause betritt, darüber zu informieren, dass er möglicherweise aufgezeichnet oder überwacht wird. Diese Mitteilung wird Ihren Fall erheblich verbessern, falls Sie jemals wegen einer mutmaßlichen Verletzung der Privatsphäre vor Gericht gestellt werden sollten

Legal ausspionieren Schritt 2

Schritt 2. Platzieren Sie einen GPS-Tracker in Ihrem Fahrzeug

Obwohl das Gesetz zur Verwendung von GPS-Tracking-Geräten nicht vollständig definiert ist, ist es wahrscheinlich legal, ein GPS-Gerät in einem eigenen Fahrzeug zu platzieren. Wenn die Person, die Sie ausspionieren möchten, Ihr Fahrzeug benutzen könnte, kann dies eine gute Möglichkeit sein, ihren Aufenthaltsort zu verfolgen. Da es sich um Ihr Eigentum handelt, wie im obigen Beispiel Ihr Zuhause, haben Sie mehr Rechte, die Nutzung dieses Fahrzeugs zu überwachen, als wenn das Fahrzeug jemand anderem gehörte.

Umgekehrt ist es wahrscheinlich keine gute Idee, ein GPS-Gerät auf dem Fahrzeug einer anderen Person zu platzieren

Legal ausspionieren Schritt 3

Schritt 3. Stellen Sie einen Privatdetektiv ein

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie jemanden ausspionieren sollen, keine Zeit haben oder diese Aufgabe einfach von jemand anderem erledigen lassen möchten, können Sie einen Privatdetektiv engagieren. Diese Personen haben Überwachungserfahrung und haben wahrscheinlich eine gute Vorstellung von den Datenschutzgesetzen Ihrer Gerichtsbarkeit.

Stellen Sie jedoch sicher, dass der Ermittler keine illegalen Spionagemethoden wie die oben beschriebenen anwendet, da Sie sonst genauso bestraft werden könnten, als ob Sie die illegale Spionage selbst durchgeführt hätten. Machen Sie Ihre Anweisungen klar und legen Sie schriftlich dar, zu welchen Aktivitäten Sie den Privatdetektiv ermächtigen

Legal ausspionieren Schritt 4

Schritt 4. Verwenden Sie öffentlich verfügbare Informationen

Sie können erstaunlich viel über eine Person und ihre Aktivitäten erfahren, indem Sie einfach im Internet danach suchen. Versuchen Sie, nach Dingen wie Vermögensunterlagen, Kreditauskünften und Vorstrafen zu suchen.

Legal ausspionieren Schritt 5

Schritt 5. Beobachten Sie die Person an einem öffentlichen Ort

Wenn sich die Person, die Sie ausspionieren möchten, an einem öffentlichen Ort befindet, erwartet sie keine Privatsphäre und es ist daher legal, zu beobachten und zu notieren, was sie tut oder wohin sie geht.

Versuchen Sie, Ihre Überwachungstools auf Ihre eigenen Augen und Ohren zu beschränken. Die Verwendung eines anderen Geräts, auch wenn sich die Person an einem öffentlichen Ort befindet, könnte aus rechtlicher Sicht problematisch sein

Legal ausspionieren Schritt 6

Schritt 6. Überprüfen Sie den Social-Media-Trail der Person

Während der Zugriff auf die passwortgeschützten Social-Media-Konten anderer illegal ist, ist es völlig legal, die Informationen zu überprüfen, die jemand öffentlich veröffentlicht hat. Heutzutage neigen Menschen dazu, einen Großteil ihres Lebens zu dokumentieren, indem sie Bilder hochladen oder Statusaktualisierungen auf einer Vielzahl von Websites veröffentlichen. Sie können viele Informationen über eine Person erfahren, indem Sie überprüfen, von wo aus sie posten, wann sie posten und was sie posten.

Teil 2 von 3: Illegale Spionage verstehen

Legal ausspionieren Schritt 7

Schritt 1. Verwenden Sie Kameras nur zum Schutz Ihres persönlichen Eigentums

In den meisten Gerichtsbarkeiten ist es illegal, eine versteckte Kamera zu verwenden, um andere Personen auszuspionieren. Während Strafverfolgungsbeamte oder Regierungsbeamte dieses Recht haben können, ist es Privatpersonen nicht gestattet, das Verhalten einer anderen Person ohne deren Wissen oder Zustimmung aufzuzeichnen.

Ausgenommen hiervon ist Ihr Zuhause. Sie dürfen eine Kamera installieren, um zu überwachen, was in Ihrem Haus vor sich geht oder um Verbrechen auf Ihrem Grundstück zu verhindern. Ihre Absicht ist hier von größter Bedeutung. Wenn Sie einen triftigen Grund für die Installation einer versteckten Kamera auf Ihrem Grundstück haben, wird dieses Verhalten wahrscheinlich als legal eingestuft. Dieser Rechtsbereich befindet sich jedoch noch in der Entwicklung und variiert von Staat zu Staat. Beachten Sie, dass diese Ausnahme besteht, da das Aufzeichnen oder Überwachen Ihres Hauses nicht als Spionage angesehen wird. Um als Spionage zu gelten, müssen Sie heimlich (heimlich) Informationen sammeln und Beobachtungen machen

Legal ausspionieren Schritt 8

Schritt 2. Installieren Sie niemals Überwachungs- oder Überwachungssoftware auf dem Telefon oder Computer einer anderen Person

Es ist illegal, diese Art von Software (allgemein als "Spyware" bezeichnet) zu verwenden, um andere über ihr Telefon oder ihren Computer auszuspionieren. Obwohl der Verkauf dieser Software legal ist, da die Unternehmen, die diese Produkte anbieten, in der Lizenzvereinbarung einen Haftungsausschluss enthalten, dass ihr Produkt nur zu legalen Zwecken verwendet werden darf, sind Sie rechtlich verantwortlich, wenn Sie sie in einer Weise verwenden, die gegen bundesstaatliche, Landesrecht oder lokales Recht.

Legal ausspionieren Schritt 9

Schritt 3. Greifen Sie nur mit der Zustimmung dieser Person auf den Computer oder das Telefon einer anderen Person zu

Der Zugriff auf private Kommunikation (E-Mail, SMS, Voicemail usw.) einer Person ohne deren Wissen oder Zustimmung ist gesetzeswidrig.

  • Das Bundesgesetz verbietet die absichtliche, unbefugte Nutzung oder den Zugriff auf diese Art von Informationen. Wenn die Person, die Sie ausspionieren, dem Zugriff auf ihre privaten Kommunikationen zugestimmt hat oder Sie zufällig auf diese Informationen gestoßen sind, wird diese Aktivität wahrscheinlich als legal angesehen, wird aber dennoch einer intensiven Tatsachenanalyse durch ein Gericht unterzogen.
  • Die Verwendung eines falsch erhaltenen Passworts ist ebenfalls illegal. Selbst wenn Sie in der Lage sind, das Passwort einer anderen Person richtig zu erraten, ist der Zugriff auf die darauf enthaltenen Informationen gesetzeswidrig, wenn diese Sie nicht zur Verwendung ihres Geräts autorisiert hat.
Legal ausspionieren Schritt 10

Schritt 4. Geben Sie niemals vor, jemand anderes zu sein, um Informationen über diese Person zu erhalten

Der legale Begriff dafür ist "pretexting", und es ist illegal. Sie können eine Mobilfunkgesellschaft, ein Hotel, eine Bank, eine Kreditkartengesellschaft usw. nicht anrufen und vorgeben, jemand anderes als Sie selbst zu sein, um persönliche Informationen über eine andere Person zu erhalten.

Legal ausspionieren Schritt 11

Schritt 5. Wissen Sie, wann Sie ein Gespräch aufzeichnen können

Wenn alle an einem Gespräch beteiligten Personen der Aufzeichnung zustimmen, ist es immer legal, dieses Gespräch aufzuzeichnen. In 38 Bundesstaaten, einschließlich des District of Columbia, ist es legal, ein Gespräch, an dem Sie beteiligt sind, ohne die Zustimmung der anderen beteiligten Person(en) aufzuzeichnen, sei es persönlich oder telefonisch. Wenn Sie jedoch in Kalifornien, Connecticut, Florida, Illinois, Maryland, Massachusetts, Michigan, Montana, Nevada, New Hampshire, Pennsylvania oder Washington ansässig sind, ist es illegal, private Gespräche aufzuzeichnen, es sei denn, alle Beteiligten geben ihre Zustimmung.

  • In Kalifornien ist es zum Beispiel nur dann illegal, jemanden ohne deren Wissen oder Zustimmung aufzunehmen, wenn Sie vorher wussten, dass dies gegen das Gesetz verstößt. Mit anderen Worten, Sie müssen beabsichtigen, das Gesetz zu brechen, um dies zu tun. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie das Gesetz nicht kannten, werden Sie nicht des Verstoßes für schuldig befunden.
  • Es ist illegal, ein privates Gespräch aufzuzeichnen, an dem Sie nicht beteiligt sind. Zum Beispiel ist es illegal, ein Tonbandgerät im Auto oder Gepäck einer Person zu verstecken, um ihre Gespräche mit anderen ohne deren Wissen oder Zustimmung aufzuzeichnen.
  • In vielen Staaten ist sogar der Besitz von Abhörgeräten ein Verbrechen.

Teil 3 von 3: Sich selbst vor Ausspähung durch andere schützen

Legal ausspionieren Schritt 12

Schritt 1. Ändern Sie Ihre Passwörter

Wenn Sie vermuten, dass jemand Sie ausspioniert, indem er auf Ihre E-Mail, Ihr Telefon usw. zugreift, sollten Sie zunächst alle Ihre Passwörter ändern. Stellen Sie sicher, dass Ihre neuen Passwörter Ihren alten nicht ähneln und schwer zu knacken sind. Viele Websites bieten kostenlose Passwort-Generatoren an.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Sicherheitsfragen ändern, die Sie verwenden, um Ihre Identität zu überprüfen, falls Ihr Passwort verloren geht

Legal ausspionieren Schritt 13

Schritt 2. Holen Sie sich ein neues Telefon und/oder einen neuen Computer

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Telefonrechnung ungewöhnlich hoch ist, sich der Akku Ihres Geräts schneller als normal entlädt, unerklärliche Symbole auf Ihrem Gerät angezeigt werden oder die Leistung oder Geschwindigkeit Ihres Geräts nachlässt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Gerät dies tut von einer Software überwacht wird, die im Hintergrund läuft. Wenn Sie über die finanziellen Mittel verfügen, ist die Anschaffung eines brandneuen Geräts der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre persönlichen Daten nicht kompromittiert werden und Sie nicht verfolgt werden.

  • Alternativ können Sie den Hersteller Ihres Geräts fragen oder im Internet nachsehen, wie Sie Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und so eventuell installierte unerwünschte Software entfernen.
  • Wenn Ihr Telefon zurückgesetzt wurde oder Sie ein neues gekauft haben, lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt.
Legal ausspionieren Schritt 14

Schritt 3. Üben Sie die Computersicherheit mit gesundem Menschenverstand

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Computer ersetzt oder einfach auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt haben, sollten Sie in Zukunft grundlegende Sicherheitsmaßnahmen befolgen, um sich vor weiteren Eindringlingen zu schützen. Zum Beispiel:

  • Verwenden Sie ein Antivirenprogramm.
  • Verwenden Sie für besonders sensible Kommunikation Verschlüsselungssoftware.
  • Decken Sie Ihre Webcam ab, wenn sie nicht verwendet wird.
  • Klicken Sie nicht auf E-Mails oder Links, die Sie nicht kennen.

Tipps

  • Wenn Sie Zweifel haben, ob etwas, das Sie tun, illegal ist, fragen Sie sich, ob sich das, was Sie tun, wie eine Verletzung der Privatsphäre anfühlt. Wenn Ihre ehrliche Antwort ja ist, sollten Sie es wahrscheinlich nicht tun.
  • Ihre Beziehung zu der Person, die Sie ausspionieren, ist wichtig. Wenn es sich bei dieser Person um Ihr Kind oder Ihren Mitarbeiter handelt, haben Sie viel mehr Spielraum bei der Überwachung ihrer Aktivitäten.
  • Wenn Sie der Meinung sind, dass jemand Sie illegal ausspioniert, reichen Sie eine Anzeige bei der örtlichen Strafverfolgungsbehörde ein, damit diese Ihren Fall untersuchen kann.
  • Sie müssen zuerst Beweise haben und zuerst die Situation untersuchen. Besorgen Sie sich alle erforderlichen Nachweise, datieren und dokumentieren Sie diese.

Warnungen

  • Jegliche Informationen, die Sie auf illegale Weise erhalten, sind vor Gericht nicht zulässig.
  • Das Betreten von Privateigentum, um jemanden auszuspionieren, ist immer illegal.
  • In jedem Fall, der Ihre Privatsphäre oder die Privatsphäre anderer betrifft, wird ein Richter die spezifischen Fakten des Falls sorgfältig prüfen, bevor er eine Entscheidung trifft. Aus diesem Grund können Sie nicht ganz sicher sein, was Sie tun, wenn es vor Gericht angefochten wird. Auch hier ist es am besten, das Risiko nicht einzugehen, wenn Sie sich bei einer bestimmten Aktivität nicht sicher sind.
  • Das Technologierecht in Bezug auf den Datenschutz ist kompliziert, unterentwickelt, wird uneinheitlich angewendet und entwickelt sich ständig weiter. Es ist auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Wenn Sie das Gefühl haben, jemanden ausspionieren zu müssen, wenden Sie sich am besten an einen Anwalt in Ihrem Bundesstaat, um zu sehen, ob Ihre vorgeschlagenen Aktivitäten in Ihrem Land legal sind.
  • Letztlich konzentrieren sich die Gesetze, die Spionageaktivitäten regeln, auf zwei Dinge: (1) die Erwartung der Privatsphäre der ausspionierten Person und (2) die Absicht der Person, die die Spionage ausführt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das, was Sie tun, legal ist, sollten Sie solche Aktivitäten am besten unterlassen, es sei denn, Sie haben ein gründliches Verständnis der bundesstaatlichen, staatlichen und lokalen Datenschutzgesetze.

Beliebt nach Thema