Wissenschaftler werden – wikiHow

Inhaltsverzeichnis:

Wissenschaftler werden – wikiHow
Wissenschaftler werden – wikiHow
Anonim

Da die Naturwissenschaften viele Bereiche haben, gibt es für angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler viele Karrierewege, je nachdem, was Ihnen am meisten Spaß macht. Wenn Sie zum Beispiel Zoologie lieben, könnten Sie ein Wildtierwissenschaftler werden, der das Verhalten von Tieren untersucht, während ein Chemie-Experte sich dazu entschließt, Chemiker zu werden, dessen Forschung Krankheiten heilen könnte. Egal, ob Sie eines Tages in einem Labor arbeiten möchten, Feldforschung betreiben oder Naturwissenschaften lehren möchten, Wissenschaftler zu werden kann lohnende und spannende Arbeitserfahrungen bieten. Sie können einen Weg für Ihre Karriere vorgeben, indem Sie sich auf Ihre Ausbildung konzentrieren und die Welt wie ein Wissenschaftler betrachten.

Schritte

Teil 1 von 3: Grundlagen schaffen

Werden Sie Wissenschaftler Schritt 1

Schritt 1. Nehmen Sie die notwendigen Vorbereitungskurse in der High School

Beginnend in der High School und bis in die Studienjahre am College sollten Sie Kurse belegen, die Ihnen die analytischen und kritischen Denkfähigkeiten vermitteln, die Sie als Wissenschaftler benötigen. Dies ist ein Muss, um später im Leben ein Bein zu bekommen.

  • Sie müssen in Mathematik gut spezialisiert sein. Wissenschaftler in den Naturwissenschaften verwenden viel Mathematik, insbesondere Algebra, Infinitesimalrechnung und analytische Geometrie, während Wissenschaftler in den biologischen Wissenschaften weniger häufig Mathematik verwenden. Alle Wissenschaftler brauchen auch statistische Kenntnisse.
  • Ziehe in Erwägung, während der High School ein Science Camp zu besuchen. Sie werden intensivere Projekte bearbeiten als in Ihrem regulären naturwissenschaftlichen Unterricht in der Schule.
Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 2

Schritt 2. Beginnen Sie mit den Grundlagen im College

Während Sie sich später auf eine bestimmte Disziplin spezialisieren werden, müssen Sie Grundkurse in Biologie, Chemie und Physik belegen, um die Grundlagen jeder Wissenschaft sowie die wissenschaftliche Methode des Beobachtens, des Aufstellens von Hypothesen und des Experimentierens zu vermitteln. Sie können auch Wahlfächer basierend auf Interessengebieten auswählen oder neue Interessengebiete entdecken, um Sie bei der Definition Ihres Fachgebiets zu unterstützen. In ein oder zwei Jahren können Sie sich einem spezifischeren Wissenschaftszweig widmen.

Kenntnisse in 1 oder 2 Fremdsprachen können ebenfalls hilfreich sein. Dadurch können Sie ältere wissenschaftliche Arbeiten lesen, die nicht ins Englische übersetzt wurden. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Mehrsprachigkeit, mit anderen Wissenschaftlern aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und Forschungsmöglichkeiten in anderen Ländern zu verfolgen. Die hilfreichsten Sprachen zum Lernen sind Französisch, Deutsch und Russisch

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 3

Schritt 3. Erklären Sie einen Major in einem Bereich, der Sie fasziniert

Nachdem Sie Ihre Füße nass gemacht haben und mit den Richtungen vertraut sind, in die diese Karriere Sie führen könnte, erklären Sie ein Hauptfach in einem spezifischeren Wissenschaftszweig. Planetarisch? Medizinisch? Psychologisch? Genetiker? Landwirtschaftlich?

Wenn Sie möchten oder die fehlenden Möglichkeiten Ihrer Hochschule dies erfordern, können Sie später etwas genaueres angeben (auch bekannt als Graduiertenschule). Ein allgemeines Hauptfach wie Chemie ist auch in Ordnung

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 4

Schritt 4. Holen Sie sich ein Praktikum im College

Es ist am besten, so schnell wie möglich mit dem Knüpfen von Verbindungen und der Arbeit zu beginnen. Wenden Sie sich wegen eines Praktikums an einen Ihrer Professoren – möglicherweise können Sie Ihren Namen auch mit einer Arbeit in Verbindung bringen, die Ihr Team veröffentlicht.

  • Auf diese Weise erhalten Sie praktische Laborerfahrung, die Ihnen nach dem Abschluss hilfreich sein wird, um die Schule zu besuchen und nach Jobs zu suchen. Es zeigt, dass Sie das College ernst nehmen und im Griff haben, was von Ihnen erwartet wird.
  • Wenn Sie Feldforscher werden möchten, absolvieren Sie ein Praktikum bei einer Umweltorganisation wie dem U.S. Fish and Wildlife Service.
Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 5

Schritt 5. Verbessern Sie Ihre Schreibfähigkeiten

Sie müssen auch als Wissenschaftler gut schreiben können, um Stipendien für Ihre Forschung zu erhalten und Ihre Ergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften zu veröffentlichen. Englischunterricht in der High School und technisches Schreiben an der Hochschule werden Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Lesen Sie wissenschaftliche Zeitschriften und bleiben Sie auf dem Laufenden. Sie werden rechtzeitig selbst in diesen Tagebüchern sein. Schauen Sie sich ihre Arbeit an, um Struktur und die Grundlagen einer guten wissenschaftlichen Arbeit zu erhalten

Teil 2 von 3: Eine Hochschulausbildung erlangen

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 6

Schritt 1. Gehen Sie zur Graduiertenschule

Während Hochschulabsolventen mit einem Bachelor-Abschluss einige kaufmännische und industrielle Stellen zur Verfügung haben, haben die meisten Wissenschaftler mindestens einen Master und eher einen Doktortitel. Graduiertenprogramme sind mehr auf die originelle Forschung und Entwicklung neuer Theorien ausgerichtet, arbeiten mit einem Professor oder anderen Wissenschaftlern zusammen und verwenden möglicherweise modernste Technologien. Die meisten Graduiertenprogramme dauern mindestens 4 Jahre und möglicherweise länger, je nach Art der Forschung.

Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie eine Spezialität deklarieren – etwas, das das Feld stark eingrenzt und Ihnen eine Konzentration ermöglicht. Dadurch wird Ihre Arbeit einzigartiger und Ihr Wettbewerbsfeld kleiner

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 7

Schritt 2. Landen Sie fast überall ein Forschungspraktikum

In der Graduiertenschule müssen Sie nach einem Forschungspraktikum für Ihr spezielles Interessengebiet suchen. Die Anzahl der Professoren, die an etwas arbeiten, das Sie anspricht, wird ziemlich klein sein – was bedeutet, dass Sie wahrscheinlich woanders hingehen müssen, um es zu finden.

Ihre Professoren und Ihre Schule im Allgemeinen werden sehr hilfreich sein, um herauszufinden, welche Praktika es wo gibt. Nutzen Sie alle Verbindungen, die Sie hergestellt haben, um etwas zu finden, das wie angegossen zu Ihnen passt

Werde ein Wissenschaftler Schritt 8

Schritt 3. Nehmen Sie an einem Postdoc-Programm teil

Postdoc-Programme bieten eine zusätzliche Ausbildung in jedem Fachgebiet, das Sie als Wissenschaftler gewählt haben. Ursprünglich 2 Jahre dauernd, dauern diese Programme heute in der Regel mindestens 4 Jahre und ggf. länger, je nach Studienrichtung und anderen Faktoren.

Darüber hinaus werden Sie danach etwa 3 Jahre Postdoc-Forschung betreiben. Es ist üblich, dass Wissenschaftler 4 Jahre Grundstudium, etwa 5 Jahre Hochschulbildung und 3 Jahre Forschung absolvieren, was bedeutet, dass es sich um eine solide 12-jährige Ausbildung handelt. Nachdem Sie Ihre Grundausbildung abgeschlossen haben, erhalten Sie wahrscheinlich ein Stipendium oder einen Gehaltsscheck, während Sie den Rest Ihrer Ausbildung durcharbeiten

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 9

Schritt 4. Halten Sie Ihr Wissen aktuell

Während Ihres Jahrzehnts und der Zeit Ihrer Ausbildung (und Ihrer Karriere) ist es ratsam, in Ihrem Bereich und verwandten Bereichen auf dem Laufenden zu bleiben, indem Sie an Konferenzen teilnehmen und von Experten begutachtete Zeitschriften lesen. Die Wissenschaft verändert sich ständig – im Handumdrehen könnten Sie auf der Strecke bleiben.

In kleineren Feldern (und einigen größeren) lernen Sie alle Namen dieser Zeitschriften kennen. Wenn Sie sie lesen, wissen Sie, wen Sie zu gegebener Zeit um Forschungshilfe oder Gefallen bitten sollten

Werde ein Wissenschaftler Schritt 10

Schritt 5. Setzen Sie die Recherche fort und suchen Sie nach einer Vollzeitbeschäftigung

Wissenschaftler arbeiten immer an einem Projekt oder einer Idee. Unabhängig davon, wie weit Sie auf der Karriereleiter stehen, ist dies selbstverständlich. Aber nach Ihrer Postdoc-Forschung werden Sie wahrscheinlich einen Job brauchen. Hier sind einige der grundlegenden Möglichkeiten, die Sie finden:

  • Ein Naturwissenschaftslehrer. Dieser ist ziemlich selbsterklärend und erfordert nicht immer eine höhere Bildung (je nach Niveau, das Sie unterrichten möchten). In einigen Bereichen und Bereichen benötigen Sie auch Bildungspunkte.
  • Ein klinischer Forscher. Viele Wissenschaftler arbeiten mit einem großen Unternehmen oder der Regierung zusammen. Zu Beginn wären Sie ein klinischer wissenschaftlicher Mitarbeiter. Sie würden an klinischen Studien arbeiten, beispielsweise an neuen Medikamenten. Sie würden Daten sammeln und Verfahren überwachen, um sicherzustellen, dass alles dem Protokoll entspricht. Dann können Sie Analysen zu jedem Projekt durchführen, an dem Sie gerade arbeiten, Produkte (wie Impfstoffe) entwickeln oder manchmal sogar mit Patienten, Ärzten oder Technikern an Laborverfahren arbeiten.
  • Ein Professor. Viele Wissenschaftler haben zumindest irgendwann das Ziel, Professor zu werden und eine Anstellung zu bekommen. Es ist ein gut bezahlter Job mit Arbeitsplatzsicherheit und Sie können das Leben vieler beeinflussen. Beachten Sie jedoch, dass es Jahrzehnte dauern kann, bis Sie hierher kommen.

Teil 3 von 3: Die Denkweise haben

Werde ein Wissenschaftler Schritt 11

Schritt 1. Seien Sie neugierig

Wissenschaftler entscheiden sich dafür, Wissenschaftler zu werden, weil sie grundsätzlich neugierig auf die Welt um sie herum sind und wie die Dinge darin funktionieren. Diese Neugier führt sie dazu, das Wie und Warum hinter dem zu untersuchen, was sie sehen, auch wenn die Untersuchung Jahre dauert, bis sie Früchte trägt.

Gepaart mit Neugier ist die Fähigkeit, vorgefasste Meinungen abzulehnen und offen für Neues zu sein. Häufig wird eine frühe Hypothese durch spätere Beobachtungen und Experimente nicht bestätigt und muss modifiziert oder verworfen werden

Werde ein Wissenschaftler Schritt 12

Schritt 2. Seien Sie geduldig beim Erklimmen der Karriereleiter

Wie oben kurz erörtert, dauert es lange, Wissenschaftler zu werden. Es gibt nur wenige Berufe, die länger dauern als diese. Auch wenn Sie mit Ihrer Ausbildung fertig sind, müssen Sie noch Forschung auf die Beine stellen. Wenn Sie eine Person mit sofortiger Befriedigung sind, ist dies möglicherweise nicht der richtige Auftritt für Sie.

Manche Jobs erfordern nur einen Bachelor, während andere einen Master oder sogar eine Promotion erfordern. Wenn Sie nicht an einem Ort sind, an dem Sie ein Jahrzehnt damit verbringen können, ein geringeres Einkommen zu erzielen, könnte dies eine praktikable Alternative sein

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 13

Schritt 3. Seien Sie fleißig und beharrlich, denn Sie haben einen harten Gig gelandet

Es wurde gesagt, dass "Jobs in der Wissenschaft unter Berücksichtigung des IQ, der quantitativen Fähigkeiten und der Arbeitszeit die am schlechtesten bezahlten in den USA sind". Damit soll gemeint sein, dass Sie aufgrund des langen Erfolgsweges eine Zeitlang nicht verschwenderisch leben werden. Es wird noch eine Weile schwierig.

Sie werden auch Fristen einhalten, Ihre Arbeitszeiten oft nicht selbst bestimmen und arbeiten, wann immer Ihre Arbeit es erfordert. All dies zusammen macht es zu einer schwierigen Aufgabe, vor allem, daran festzuhalten

Werden Sie ein Wissenschaftler Schritt 14

Schritt 4. Haben Sie das Bedürfnis, immer weiter zu lernen

Im Wesentlichen sucht jeder Wissenschaftler nach Wissen. Egal, ob Sie Fachzeitschriften mit Peer-Review lesen, Seminare besuchen oder daran arbeiten, sich selbst zu veröffentlichen, Sie werden immer dazulernen. Klingt das nach einem normalen Dienstag? Dann sind Sie wahrscheinlich aus dem richtigen Material gemacht.

Werde ein Wissenschaftler Schritt 15

Schritt 5. Seien Sie geduldig, aufmerksam und denken Sie über den Tellerrand hinaus

Die Arbeit eines Wissenschaftlers ist nicht in einem Tag, einer Woche, einem Monat und oft sogar in einem Jahr erledigt. In vielen Fällen, wie zum Beispiel bei klinischen Studien, werden Sie jahrelang keine Ergebnisse erhalten. Dies kann sehr unbefriedigend sein. Ein guter Wissenschaftler muss geduldig sein.

  • Auch Beobachtungsgaben sind erforderlich. In diesen Jahren des Wartens auf Ergebnisse müssen Sie ständig nach den kleinsten Veränderungen in dem suchen, was Sie zu sehen erwarten. Ihr Auge muss jederzeit fokussiert und bereit sein.
  • Und was das Denken über den Tellerrand angeht, denken Sie an Newtons Apfel, der auf seinen Kopf fiel, oder an Archimedes, der in seine Wanne sprang und Wasser verdrängte. Die meisten Leute würden sich nichts von diesen Ereignissen denken, aber diese Männer sahen etwas anderes, etwas, das zu dieser Zeit niemand sah. Um Fortschritte im menschlichen Wissen zu machen, muss man anders denken.

Video - Durch die Nutzung dieses Dienstes können einige Informationen an YouTube weitergegeben werden

Tipps

Das ACRP bietet klinischen Forschungsmitarbeitern drei Zertifikate: den Certified Clinical Research Associate, den Certified Clinical Research Coordinator und den Principal Investigator. Sie legen eine Prüfung ab und können loslegen

Warnungen

  • Aufgrund der größeren Anzahl von Doktoranden auf Professuren und kommerziellen Positionen müssen angehende Wissenschaftler möglicherweise eine Reihe von Postdoc-Stellen besetzen, bevor sie eine Festanstellung erhalten.
  • Wissenschaftler zu sein erfordert in der Regel viel Geduld. Es gibt gleiche Chancen auf Misserfolg wie auf Erfolg, daher sollten Sie bereit sein, die Ergebnisse so zu akzeptieren, wie sie kommen.

Beliebt nach Thema