Kündigung bei Bewerbung erklären – wikiHow

Inhaltsverzeichnis:

Kündigung bei Bewerbung erklären – wikiHow
Kündigung bei Bewerbung erklären – wikiHow
Anonim

Es ist nie einfach, gekündigt zu werden, egal ob Sie entlassen oder gefeuert wurden. Bei einer Bewerbung kann es noch schwieriger sein, es gut zu erklären. Eine Bewerbung unterscheidet sich von einem Vorstellungsgespräch oder Ihrem Lebenslauf dadurch, dass es sich um ein juristisches Dokument handelt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre frühere Kündigung wahrheitsgemäß behandeln, da sie Teil Ihrer ständigen Aufzeichnungen im Unternehmen wird. Indem Sie Ihre Kündigung ehrlich beschreiben, prägnante schriftliche Antworten verfassen und einen wichtigen Kontext zum Verständnis Ihrer Entlassung oder Entlassung bereitstellen, können Sie dieses schwierige Ereignis erfolgreich erklären.

Schritte

Teil 1 von 3: Die Wahrheit sagen

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 1

Schritt 1. Seien Sie ehrlich, was passiert ist

Es ist wichtig, bei der Beschreibung der Umstände Ihrer Beendigung des Arbeitsverhältnisses genau zu sein. Wenn Sie beispielsweise gefeuert wurden, sollten Sie nicht sagen, dass Sie entlassen wurden. Wenn Ihr potenzieller Arbeitgeber feststellt, dass Sie ihn bei der Beschreibung Ihrer Kündigung irregeführt haben, kann dies Ihrer Vertrauenswürdigkeit als Kandidat und potenzieller Mitarbeiter schaden.

  • Wichtig ist, dass Ihr bisheriger Arbeitgeber Ihre Aussage in einer Referenzprüfung bestätigt. Stellen Sie sich auf den Erfolg ein, indem Sie so ehrlich wie möglich sein.
  • Ehrlichkeit kann auch dazu beitragen, Zweifel zu klären oder Fragen Ihres Arbeitgebers auszuräumen.
Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 2

Schritt 2. Machen Sie Ihre Sprache weicher

Sie können Ihre Kündigung in weniger harten Worten beschreiben und dennoch wahrheitsgetreu bleiben. Dies wird eine gewisse Distanz zwischen Ihrer Kandidatur und allen unangenehmen Details Ihrer Kündigung ermöglichen.

Anstatt beispielsweise zu sagen: „Ich wurde wegen Diebstahls von Büromaterial gefeuert“, können Sie „Unfreiwillige Trennung“sagen. Anstatt zu sagen: „Wir waren uns beide einig, dass ich schlecht in der Buchhaltung war und trennten sich“, können Sie „Gegenseitige Trennung“sagen

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 3

Schritt 3. Beschreiben Sie die Wahrheit positiv

Versuchen Sie gegebenenfalls, Ihre Kündigung in einem Licht zu beschreiben, das für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, positiv sein könnte. Wenn Sie beispielsweise aus einem Lebensmittelgeschäft gefeuert wurden, weil Sie sich zu sehr darauf konzentrierten, den Kunden zu helfen und die Regale nicht genug aufzufüllen, könnte Ihr Fokus auf die Kundenzufriedenheit als Vorteil für einen Job im Kundenservice angesehen werden.

  • Sie könnten sagen: „Ich wurde gekündigt, weil ich zu viel Zeit damit verbracht habe, mich auf die Kundenzufriedenheit zu konzentrieren. Deshalb habe ich beschlossen, meine Leidenschaft, Kunden zu helfen, zum Schwerpunkt meiner zukünftigen Karriere zu machen.“
  • Es kann hilfreich sein, Ihr Verständnis für Ihre eigene Kündigung zu überdenken, wenn Sie in Ihrer Karriere vorankommen. Haben Sie durch Ihre Kündigung etwas Wertvolles über sich oder Ihre Interessen erfahren? Lassen Sie das in Ihrer Bewerbung durchscheinen.

Teil 2 von 3: Effektive Antworten erstellen

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 4

Schritt 1. Streben Sie nach Einfachheit

Einfache Erklärungen sind in der Regel am einfachsten zu verstehen, aber Kündigungen sind selten einfache Angelegenheiten. Versuchen Sie, die wichtigsten Informationen zu den Gründen für Ihre Kündigung zusammenzufassen, damit der Einstellungsleiter es leicht hat, andere zu verstehen und mit anderen in Beziehung zu treten.

Wenn Sie aufgefordert werden, eine Kündigung zu begründen, könnten Sie sagen: „Mein Chef und ich hatten unterschiedliche Ansätze bei der Projektplanung“, anstatt: „Mein alter Chef hat mich gefeuert, weil ich Projekte ohne Vorankündigung nicht erledigen konnte“..“

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 5

Schritt 2. Fassen Sie sich kurz

Wenn Sie zwei Absätze damit verbringen, Ihre Kündigung zu beschreiben, könnte dies der einprägsamste Teil einer kurzen Bewerbung sein. Versuchen Sie, die Ihnen gestellten Fragen so umfassend, aber prägnant wie möglich zu beantworten, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen. Wenn Sie beispielsweise gefragt werden, warum Sie entlassen wurden, könnten Sie sagen: „Büro dauerhaft geschlossen“anstatt: „Unser Büro wurde ohne Vorwarnung geschlossen, nachdem die Vorgesetzten entschieden hatten, dass Tulsa ein besserer Standort für das neue Servicewerk ist.“

Sie sind nicht verpflichtet, zusätzliche Informationen bereitzustellen, wenn diese nicht angefordert werden

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 6

Schritt 3. Beantworten Sie, was tatsächlich gefragt wird

Lesen Sie die Fragen gründlich durch und beantworten Sie nur die gestellte Frage, keine verwandten Fragen. Wenn Sie beispielsweise in einer Bewerbung gefragt werden: „Ist Ihnen schon einmal eine Stelle gekündigt worden?“Sie können einfach mit Ja antworten. Sie müssen keine lange Beschreibung des Grundes hinzufügen, insbesondere wenn Ihr Abschied unordentlich war.

  • Listen Sie nicht auf, dass Sie gekündigt wurden, es sei denn, Sie werden ausdrücklich dazu aufgefordert oder es gibt einen bestimmten Grund, der Ihnen helfen würde, sich selbst zu brandmarken.
  • Während der COVID-19-Pandemie wurden beispielsweise Millionen von Menschen entlassen. Das war nichts, wofür man sich schämen müsste, denn jeder verstand, warum es passierte. Im Allgemeinen würde niemand aus irgendeinem Grund deswegen auf dich herabschauen.
Erklären Sie eine Jobbeendigung im Bewerbungsschritt 7

Schritt 4. Weisen Sie keine Schuld zu

Ihre Bewerbung ist kein Ort, um Ihre Kündigung erneut anzufechten oder zu sagen, dass sie ungerechtfertigt war. Auch wenn Sie sich im Rahmen einer unfreiwilligen Kündigung ungerecht oder unprofessionell behandelt fühlen, gehen Sie für Ihre Bewerbung darüber hinaus.

  • Ihr zukünftiger Arbeitgeber möchte mehr über Ihren Charakter erfahren. Indem Sie die High Road einschlagen, zeigen Sie Ihre Fähigkeit, sich professionell von schwierigen Umständen zu erholen.
  • Es kann hilfreich sein, die Emotionen im Zusammenhang mit Ihrer Kündigung zu verarbeiten, bevor Sie wieder mit der Jobsuche beginnen.

Teil 3 von 3: Relevanten Kontext bereitstellen

Erklären Sie eine Jobbeendigung im Bewerbungsschritt 8

Schritt 1. Erklären Sie Ihren Mitarbeiterstatus bei Kündigung

Wenn Ihnen beispielsweise während einer Probe- oder Probezeit gekündigt wurde, ist dies eine wichtige Information für einen zukünftigen Arbeitgeber. Oftmals wird Mitarbeitern in dieser Probesituation mitgeteilt, dass sie „aus jedem Grund jederzeit“gekündigt werden können. Aus diesem Grund werden sie oft wegen geringfügigerer Verstöße oder umständlicher Gründe entlassen als ein fester Mitarbeiter.

Erklären Sie eine Jobbeendigung im Bewerbungsschritt 9

Schritt 2. Sagen Sie, ob Sie entlassen wurden

Es kann einem potenziellen Arbeitgeber helfen, sich wohl zu fühlen, wenn er weiß, dass Sie aufgrund von Umständen gekündigt wurden, die nichts mit Ihrer individuellen Arbeitsleistung zu tun haben. Wenn Sie beispielsweise entlassen wurden, weil Ihr gesamtes Außenbüro geschlossen war oder das Unternehmen finanzielle Probleme hatte, zögern Sie nicht, dies zu sagen.

Stellen Sie immer sicher, dass die Informationen, die Sie über eine Entlassung bereitstellen, korrekt sind und nicht in Lügen oder schlechtes Gerede verleiten

Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 10

Schritt 3. Sichern Sie sich eine gute Referenz von Ihrem gekündigten Job

Auch wenn Ihr ehemaliger Vorgesetzter keine gute Referenz für Sie wäre, kann eine gute Empfehlung eines Kollegen oder Kunden dieses Unternehmens Ihrem zukünftigen Arbeitgeber ein gutes Gefühl geben.

  • Die Sicherung einer Referenz für einen schwierigen Zeitraum zeigt, dass Sie keine Angst haben, herausfordernde Zeiten ernsthaft zu diskutieren.
  • Wenn Ihre Referenz für eine Kündigung hervorragend ist, können Sie sie in Ihrer Bewerbung angeben, wenn Sie Ihre Entlassung oder Entlassung beschreiben.
Erklären Sie eine Jobbeendigung bei Bewerbungsschritt 11

Schritt 4. Zeigen Sie, wie Sie es gelernt haben

Wenn Sie konkrete Schritte unternommen haben, um einen Ihrer Mängel zu beheben, der zu einer Kündigung führt, zögern Sie nicht, dies zu erwähnen. Wenn Sie beispielsweise wegen unterdurchschnittlicher Umsatzgenerierung gefeuert wurden, könnten Sie erwähnen, dass Sie seitdem einen Kurs besucht oder ein Zertifikat erworben haben, um Ihre Verkaufsfähigkeiten zu verbessern.

Zu veranschaulichen, wie Ihre Kündigung Sie zu einem besseren Kandidaten gemacht hat, spricht für Ihre Fähigkeit, schwierige Herausforderungen anzugehen und Feedback anmutig anzunehmen

Tipps

  • Füllen Sie den Rest Ihres Antrags gründlich und vollständig aus und befolgen Sie alle Anweisungen. Geben Sie dem Personalchef keinen Grund, Ihre Kandidatur in diesem ersten Eindruck negativ zu bewerten.
  • Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Kündigung auf Papier zu erklären, bewerben Sie sich gezielt auf Stellen, für die keine Bewerbung, sondern nur ein Anschreiben und ein Lebenslauf erforderlich sind. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kündigung in einem Vorstellungsgespräch persönlich zu erklären, in dem sie Sie etwas besser kennenlernen.

Beliebt nach Thema