3 Möglichkeiten, Stahl zu magnetisieren

Inhaltsverzeichnis:

3 Möglichkeiten, Stahl zu magnetisieren
3 Möglichkeiten, Stahl zu magnetisieren
Anonim

Das Magnetisieren eines Stahlschraubendrehers vor dem Zerlegen einer komplizierten Maschine macht die Aufgabe viel einfacher, sodass Teile am Schraubendreher haften bleiben, sobald sie lose sind. Es ist auch ein einfaches Experiment mit Kindern, da es nur wenige Spezialwerkzeuge erfordert. Überprüfen Sie den Stahl mit einem vorhandenen Magneten, bevor Sie beginnen: Wenn dieser nicht reagiert, funktioniert der Vorgang nicht.

Schritte

Methode 1 von 3: Magnetisieren von Stahl mit einem vorhandenen Magneten

Stahl magnetisieren Schritt 1

Schritt 1. Verwenden Sie dies, um schnell einen temporären Magneten herzustellen

Halten Sie einen starken Magneten bereit, und Sie können einige Stahlsorten mit ein paar Minuten Arbeit magnetisieren. Dadurch wird der Stahl zu einem schwachen Magneten, der mit der Zeit seinen Magnetismus verliert. Diese Methode ist ideal, um einen Schraubendreher, Nagel oder eine Nadel kurz vor dem Gebrauch zu magnetisieren, damit sie von Metall angezogen werden und nicht so leicht verloren gehen. Sie können es auch verwenden, um den Magnetismus einer alten Kompassnadel oder eines anderen geschwächten Magneten wiederherzustellen.

Stahl magnetisieren Schritt 2

Schritt 2. Finden Sie einen starken Magneten

Sie können jeden Magneten verwenden, um den Magnetismus an den Stahl weiterzugeben, aber gewöhnliche Kühlschrankmagnete haben eine sehr schwache Wirkung. Neodym- oder andere Seltenerd-Magnete sind gute Optionen, die in Baumärkten, Hobbygeschäften oder spezialisierten Online-Magnetgeschäften erhältlich sind.

Sie können auch einen dafür entwickelten "Werkzeugmagnetisierer" erwerben

Stahl magnetisieren Schritt 3

Schritt 3. Testen Sie die Reaktion des Stahls auf den Magneten

Wenn der Stahl nicht vom Magneten angezogen wird, kann er selbst nicht in einen Magneten verwandelt werden. Beachten Sie auch, dass diese Methode am einfachsten bei langen, dünnen Stahlteilen wie Schraubendrehern oder Nägeln anzuwenden ist, aber bei jeder Form von Stahl funktioniert.

Wenn Sie den Kauf von Edelstahl in Betracht ziehen und dies vor dem Kauf nicht untersuchen können, fragen Sie den Hersteller, um welche Stahlsorte es sich handelt. Sie möchten "ferritischen" Edelstahl oder Edelstahl, der als Teil der "400er Serie" abgestuft ist. Zufälligerweise sind die magnetisierbaren Sorten billiger, aber das gilt nicht allgemein

Stahl magnetisieren Schritt 4

Schritt 4. Streichen Sie den Magneten wiederholt entlang der Hälfte des Stahls

Halten Sie das Stahlobjekt in einer Hand. Kleben Sie den Magneten irgendwo auf den Stahl, ungefähr auf halber Länge, und ziehen Sie ihn dann zu einer Spitze. Wiederholen Sie dies mehrmals, streichen Sie nur in eine Richtung und nur entlang der Hälfte des Stahls. Je öfter Sie dies tun, desto stärker wird der Stahl magnetisiert.

Sie können ein Kugellager oder einen anderen kleinen Stahlgegenstand magnetisieren, indem Sie den Stahl entlang des Magneten reiben, anstatt umgekehrt

Stahlschritt magnetisieren 5

Schritt 5. Streichen Sie das gegenüberliegende Ende des Magneten entlang der anderen Hälfte

Drehen Sie den Magneten um, sodass der andere Pol den Stahl berührt. Legen Sie es wieder in der Mitte gegen den Stahl, aber ziehen Sie es in die andere Richtung, zum Ende des Stahls, das nicht zuvor gerieben wurde. Wiederholen Sie dies, bis der Stahl eine Büroklammer aufnehmen kann, oder reiben Sie weiter, um die Festigkeit leicht zu erhöhen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo sich die beiden Pole auf dem Magneten befinden, testen Sie sie mit einem zweiten Magneten. Ein Pol wird eine Oberfläche des anderen Magneten anziehen und der entgegengesetzte Pol wird dieselbe Oberfläche abstoßen

Methode 2 von 3: Stahl mit einer Batterie magnetisieren

Stahl magnetisieren Schritt 6

Schritt 1. Entfernen Sie die Isolierung von beiden Enden eines Drahtes

Entfernen Sie mit einer Abisolierzange etwa 2,5 cm der Isolierung von jedem Ende eines isolierten Drahts. Du brauchst genug Draht, um dein Stahlobjekt mindestens 10 Mal zu umwickeln.

  • "Emaillierter Draht" mit dünner Isolierung hat eine stärkere Wirkung. Verwenden Sie keinen blanken Draht ohne Isolierung, da dies den Strom unterbricht und nicht funktioniert.
  • Beaufsichtigen Sie kleine Kinder, während sie mit Drähten arbeiten.
Stahl magnetisieren Schritt 7

Schritt 2. Wickeln Sie den Draht um den Stahl

Lassen Sie an jedem Ende ein paar Zentimeter Draht übrig und wickeln Sie den isolierten Teil um den Stahl. Der Stahl wird magnetischer, je öfter Sie den Draht umwickeln. Verwenden Sie mindestens 10 Schlaufen für Nägel und mehrere Dutzend für größere Gegenstände.

  • Alternativ kannst du den Draht auch um ein hitzebeständiges Plastikrohr wickeln, das groß genug ist, um deinen Stahl hindurchzuführen.
  • Wenn ein normaler Magnet nicht vom Stahl angezogen wird, versuchen Sie nicht, ihn mit einer Batterie zu magnetisieren. Einige Edelstahlsorten können nicht magnetisiert werden.
Stahl magnetisieren Schritt 8

Schritt 3. Wählen Sie eine Niederspannungsbatterie

Eine gewöhnliche 1,5-V- oder 3-V-Batterie bietet eine sichere Gleichstromquelle, die ausreicht, um Nägel oder Schrauben zu magnetisieren. Größere Stahlgegenstände erfordern möglicherweise eine Batterie mit höherer Spannung, aber diese erzeugen bei unsachgemäßer Handhabung mehr Hitze und einen gefährlicheren Stromschlag. Eine 12-V-Autobatterie kann verwendet werden, wenn sie aus dem Fahrzeug entfernt und die folgenden Sicherheitsvorkehrungen befolgt werden, höhere Spannungen werden jedoch nicht empfohlen.

  • Niemals Verwenden Sie eine Steckdose oder eine andere Wechselstromquelle, da die Hochspannung Ihre Haussicherung durchbrennen oder ernsthafte Sicherheitsrisiken darstellen könnte.
Stahl magnetisieren Schritt 9

Schritt 4. Verwenden Sie Gummihandschuhe und Werkzeuge mit Gummigriffen

Diese verhindern, dass der elektrische Strom Sie erreicht. Obwohl Niedervolt-Haushaltsbatterien in dieser Hinsicht unbedenklich sind, sollten Sie trotzdem Handschuhe tragen, da das Metall in der Spule ziemlich heiß werden kann.

Stahl magnetisieren Schritt 10

Schritt 5. Verbinden Sie die Drahtenden mit der Batterie

Befestigen Sie eines der abisolierten Kabelenden am Pluspol der Batterie. Verbinden Sie das andere Kabelende mit dem Minuspol der Batterie. Bei kleinen Haushaltsbatterien ist es einfacher, den Draht um einen Messingpapierverschluss zu wickeln, um sie zusammenzuhalten. Setzen Sie den Befestigungskopf so auf den Akku, dass der Draht Kontakt hat, und verwenden Sie dann Klebeband oder Gummibänder, um die Befestigungsarme an der Seite des Akkus zu befestigen. Ein zusätzliches Gummiband, das die Befestigungselemente in Längsrichtung hält, sorgt für eine stabilere Verbindung.

Wenn Sie eine Batterie mit höherer Spannung verwenden, sehen Sie möglicherweise Funken, wenn der Stromkreis geschlossen ist. Halten Sie das Kabel nur am isolierten Teil fest

Stahl magnetisieren Schritt 11

Schritt 6. Testen Sie den Stahl

Ein durch die Spule fließender elektrischer Strom erzeugt ein Magnetfeld, das jedes darin befindliche ferromagnetische Metall magnetisiert. Wenn Ihre Stahlsorte magnetisierbar ist, sollte sie nach kurzer Zeit in der Spule kleine Eisengegenstände aufnehmen können.

Wenn Sie magnetisierten Stahl ein zweites Mal durch die Spule führen, wird sie wieder entmagnetisiert

Methode 3 von 3: Magnetisieren von Stahl ohne Spezialwerkzeuge

Stahl magnetisieren Schritt 12

Schritt 1. Suchen Sie nach Norden

Wenn Sie einen Kompass haben, zeigt die Nadel direkt auf den magnetischen Norden. Andernfalls sollte es für diese Methode ausreichen, den wahren Norden zu finden.

Stahl magnetisieren Schritt 13

Schritt 2. Ordnen Sie den Stahl so an, dass er nach Norden zeigt

Legen Sie das Stahlobjekt ab, sodass seine längste Dimension von Norden nach Süden ausgerichtet ist.

Diese Methode funktioniert nicht gut für kleine Objekte oder Stahlkugeln, die nicht in Nord-Süd-Richtung angeordnet werden können

Stahlschritt magnetisieren 14

Schritt 3. Halten Sie den Stahl fest

Kleben Sie den Stahl fest oder verwenden Sie eine Klemme oder einen Schraubstock, um ihn an Ort und Stelle zu halten.

Stahl magnetisieren Schritt 15

Schritt 4. Schlagen Sie wiederholt mit einem Hammer auf den Stahl

Schlagen Sie wiederholt auf das Ende des Stahlobjekts. Der Stahl wird allmählich zu einem schwachen Magneten und wird jedes Mal, wenn Sie ihn treffen, etwas stärker. Testen Sie dies, indem Sie regelmäßig eine Büroklammer neben den Stahl halten.

Einige Stahlsorten können zu Hause nicht magnetisiert werden. Probieren Sie einen anderen Stahlgegenstand aus, wenn Sie überhaupt keine magnetische Wirkung bemerken, oder wechseln Sie zu Eisen

Stahlschritt magnetisieren 16

Schritt 5. Verstehen Sie, warum dies funktioniert

Die zusätzliche Energie durch das Auftreffen auf das Metall ermöglicht es den magnetischen Domänen auf atomarer Ebene, sich in einem Magnetfeld neu anzuordnen. Da der Eisenkern des Planeten ein eigenes Magnetfeld erzeugt, ordnen sich diese Miniaturmagnete neu an, um nach Norden zu zeigen. Sobald genug Gedränge aufgetreten ist, erzeugen all diese Miniaturmagnete, die in die gleiche Richtung zeigen, einen magnetischen Effekt, der stark genug ist, um von uns wahrgenommen zu werden.

Video - Durch die Nutzung dieses Dienstes können einige Informationen an YouTube weitergegeben werden

Tipps

  • Stahl ist bereits auf atomarer Ebene magnetisch, aber wenn die Atome zufällig angeordnet sind, wird ihre magnetische Wirkung auf makroskopischer Ebene aufgehoben. Alle diese Methoden ermöglichen es den Magneten im Atommaßstab, sich auf ein anderes Magnetfeld auszurichten, wodurch sie alle eine Magnetkraft in die gleiche Richtung ausüben.
  • Nicht alle Stahlsorten lassen sich magnetisieren, da verschiedene Zusätze bei der Herstellung die mikroskopische Anordnung der Metallatome verändern.
  • Starke Magnete werden mit speziellen Hochspannungsgeräten hergestellt, die zu Hause nicht nachgebaut werden können.

Warnungen

  • Halten Sie Magnete mit einem Magnetstreifen von Festplatten, Computermonitoren, Fernsehmonitoren und Kreditkarten oder Ausweisen fern.
  • Verwenden Sie immer eine isolierte Zange und greifen Sie beim Anlegen an den Pluspol der Batterie nur den isolierten Teil des Kabels.
  • Hitze oder Schlagkraft können die magnetischen Atome verdrängen und die Magnetisierung verringern oder aufheben.

Beliebt nach Thema