5 Möglichkeiten, Mathematik zu verstehen

Inhaltsverzeichnis:

5 Möglichkeiten, Mathematik zu verstehen
5 Möglichkeiten, Mathematik zu verstehen
Anonim

Mathematik kann ein schwieriges Fach sein, aber es ist etwas, das jeder beherrschen kann. Mathematik basiert auf Logik und Regeln, die Sie lernen und anwenden können – es sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich. Das Fach fällt anderen vielleicht leichter, als Sie denken, aber wenn Sie üben und sich anstrengen, werden Sie auch gut in Mathe.

Schritte

Methode 1 von 5: Addition und Subtraktion lernen

Verstehe Mathe Schritt 1

Schritt 1. Verwenden Sie Objekte, um die Mathematik visuell abzuzählen

Nehmen Sie eine Tüte Murmeln und verwenden Sie diese, um visuell zu sehen, wie die Addition funktioniert. Nehmen Sie zum Beispiel fünf Murmeln aus dem Beutel. Nimm nun noch drei Murmeln aus dem Beutel. Kombiniere alle Murmeln und zähle, wie viele du hast. Sie haben acht Murmeln. Das bedeutet, dass fünf plus drei gleich acht ist.

Die Verwendung dieser Taktik kann Ihnen auch bei der visuellen Subtraktion helfen. Versuchen Sie, vier Murmeln aus Ihrem Stapel von acht Murmeln zu entfernen. Am Ende bleiben noch vier Murmeln übrig. Das bedeutet, dass acht minus vier gleich vier ist

Verstehe Mathe Schritt 2

Schritt 2. Üben Sie Ihre Additions- und Subtraktionstabellen

Sie können Arbeitsbücher online kaufen oder kostenlose Websites besuchen, auf denen Sie üben können. Sie erhalten eine Tabelle mit allen möglichen Problemen, die es zu lösen gilt – alles von eins plus eins bis siebzehn plus fünfzehn und so weiter.

Verstehe Mathe Schritt 3

Schritt 3. Beginnen Sie damit, die letzten Ziffern beider Zahlen zusammenzuzählen

Wenn Sie mehrstellige Nummern hinzufügen, können Sie diese übereinander legen, um das Hinzufügen zu erleichtern. Betrachten Sie die Aufgabe 21 plus 14. Zeichnen Sie die Gleichung so, dass die 21 über der 14 liegt. Zeichnen Sie nun eine Linie unter der 14. Addieren Sie die letzten beiden Zahlen. In diesem Fall wären diese Zahlen die „1“von 21 und die „4“von 14.

  • Eins plus vier ergibt fünf, also schreiben Sie eine Fünf unter die Linie, die Sie unter diesen beiden Zahlen gemacht haben. Addiere nun die „2“von 21 und die „1“von 14. Zwei plus eins ergibt drei. Schreiben Sie die drei unter die beiden Zahlen links von den fünf, die Sie gerade geschrieben haben. Sie sollten die Zahlen 3 und 5 nebeneinander unter der Linie haben, die Sie gezeichnet haben. Das bedeutet, dass die Antwort auf dieses Problem 35 ist. 14 + 21 = 35.
  • Wenn Sie zwei Zahlen addieren und sie eine weitere zweistellige Zahl ergeben, nehmen Sie die eine aus dieser zweistelligen Zahl und verschieben Sie sie nach links. Wenn das Problem beispielsweise 14 + 28 wäre, wäre Ihre erste Berechnung 8 + 4. Dies würde Ihnen 12 ergeben. Sie würden immer noch die '2' von 12 unter die Linie unter der 4 und der 8 setzen. 1' von 12 würde dann nach links verschoben und zur zweiten Gleichung hinzugefügt. Sie würden also die „1“von 14, die „2“von 28 und die „1“von 12 addieren. Das würde Ihnen die Zahl 4 ergeben, wenn Sie all diese Zahlen zusammenzählen. Das bedeutet, dass 14 + 28 gleich 42 sein müssen.
Verstehe Mathe Schritt 4

Schritt 4. Spielen Sie Spiele mit einfacher Mathematik

Pass the Pigs ist ein beliebtes Spiel, bei dem du winzige Keramikschweine auf einem Tisch rollen musst. Basierend auf der Art und Weise, wie sie landen, erhalten Sie eine bestimmte Anzahl von Punkten. Sie spielen nur bis 100, damit die Zahlen nie zu hoch werden, aber es ist eine großartige Möglichkeit, die grundlegende Addition zu lernen. Es ist viel besser, als stundenlang Additionstabellen zu erstellen!

Methode 2 von 5: Multiplikation und Division lernen

Verstehe Mathe Schritt 5

Schritt 1. Verstehen Sie das Konzept der Multiplikation und Division

Die Idee hinter der Multiplikation besteht darin, immer wieder dieselben Dinge hinzuzufügen. Sie verwenden die Multiplikation, wenn Sie Gruppen derselben Größe haben. Vielleicht haben Sie zum Beispiel drei Tassen Wasser, die Sie zehnmal getrunken haben. Wie viele Tassen Wasser hast du insgesamt getrunken? Sie können dieses Problem lösen, indem Sie zählen, wie oft Sie das Wasser aus jeder Tasse zusammen getrunken haben, oder Sie können sie in Gruppen zusammenfassen, um sie zu vermehren.

Die Idee hinter der Division besteht darin, gleiche Teile in Gruppen aufzuteilen. Wenn Sie eine Pizza mit acht Scheiben und vier Freunden haben, wie sollten Sie sie aufteilen, damit jeder die gleiche Menge Pizza bekommt? Bei der Division würde dieses Problem als acht geteilt durch vier geschrieben. Jeder bekommt zwei Stück Pizza

Mathe Schritt 6 verstehen

Schritt 2. Lernen Sie die Eigenschaften der Multiplikation

Zum Beispiel spielt die Reihenfolge keine Rolle, wenn Sie multiplizieren. Das ist eine der Eigenschaften, die Sie lernen sollten, wenn Sie Multiplikation lernen möchten. Sie sollten auch Multiplikationsprobleme lernen, die die Reihenfolge von Faktoren ändern, was als Kommutativität bezeichnet wird, Probleme, die die Gruppierung von Faktoren ändern, was als Assoziativität bezeichnet wird.

Mathe Schritt 7 verstehen

Schritt 3. Üben Sie Ihre Multiplikations- und Divisionstabellen

Das Kennenlernen der Regeln für jede Zahl wird eine große Hilfe beim Dividieren und Multiplizieren sein. Wenn Sie beispielsweise Zahlen mit fünf multiplizieren, endet die Antwort immer mit einer Fünf oder einer Null. Wenn Sie eine Zahl mit zwei multiplizieren, endet sie immer mit einer geraden Zahl. Ähnliche Regeln gelten für die Teilung. Lernen Sie diese Regeln und üben Sie Ihre Tische.

Methode 3 von 5: Ein guter Schüler sein

Mathe-Schritt 8 verstehen

Schritt 1. Passen Sie im Unterricht auf

Sie werden nie Mathematik lernen, wenn Sie die Grundlagen nicht kennen. Achten Sie besonders zu Beginn jeder neuen Einheit darauf, dass die Dinge erklärt werden. Mathematik wird im Allgemeinen als eine Reihe von Bausteinen gelehrt, und wenn Sie einen Block verpassen, kann es sehr schwierig sein, ihn nachzuholen.

Mathe-Schritt 9 verstehen

Schritt 2. Machen Sie sich Notizen

Wenn Sie sich im Unterricht Notizen machen, können Sie auf das zurückblicken, was Sie an diesem Tag im Unterricht gemacht haben. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben machen, können Sie auf die Beispiele zurückgreifen, die Sie aus dem Unterricht aufgeschrieben haben. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden einzelnen Schritt aufschreiben, der zur Lösung eines Problems erforderlich ist, oder Sie könnten in Ihrer Arbeit stecken bleiben. Das Schreiben während des Lernens hilft Ihnen auch, besser zu lernen und sich besser zu erinnern.

Verstehe Mathe Schritt 10

Schritt 3. Studieren

Es ist immer notwendig, vor dem Test zu lernen, aber es ist nichts Falsches daran, sich jede Nacht fünfzehn oder zwanzig Minuten Zeit zu nehmen, um die Lektion zu studieren, die Sie an diesem Tag gelernt haben. Sie werden feststellen, dass Sie sich am nächsten Kurstag viel besser vorbereitet fühlen und am Tag vor dem Test weniger pauken.

Mathe-Schritt 11 verstehen

Schritt 4. Beantworten Sie Fragen und stellen Sie Fragen in der Klasse

Es spielt keine Rolle, ob Sie die Antwort falsch erhalten, zumindest haben Sie es versucht und schämen sich nicht, Fragen zu stellen. Woher wissen Sie, dass Sie die Frage eines anderen stellen könnten, der vielleicht dankbar ist und Ihnen wahrscheinlich bei Stellen hilft, die Sie nicht verstehen.

Mathe-Schritt verstehen 12

Schritt 5. Machen Sie Ihre Hausaufgaben

Die tägliche Arbeit an Mathematik ist der wahre Schlüssel zum Verständnis. Je mehr Zeit Sie mit der Nummer und den Konzepten verbringen, desto wohler werden Sie sich damit fühlen. Hausaufgaben mögen mühsam erscheinen, aber die tägliche Wiederholung wird dir wirklich helfen.

Methode 4 von 5: Hilfe suchen

Mathe Schritt 13 verstehen

Schritt 1. Holen Sie sich zusätzliche Hilfe

Fast jeder Lehrer wird zusätzliche Hilfe in Anspruch nehmen. Seien Sie nicht zu stolz, um zu fragen – Sie werden eine Beziehung zu Ihrem Lehrer aufbauen und es wird viel helfen. Ihr Lehrer wird es zu schätzen wissen, dass Sie hierher gekommen sind, um weitere Hilfe zu suchen, und er wird wissen, woran Sie in Zukunft arbeiten müssen. Dies ist sehr zu empfehlen.

Verstehe Mathe Schritt 14

Schritt 2. Üben Sie mehr alleine

Hier muss man ehrlich zu sich selbst sein. Ist das Problem, dass Sie sich nicht genug anstrengen oder dass Sie Mathematik wirklich nicht verstehen? Wenn Sie sich nicht genug anstrengen, müssen Sie härter arbeiten, um alleine zu üben. Es gibt keine Möglichkeit, Mathematik zu verstehen, wenn Sie nicht bereit sind, die Arbeit zu leisten. Wenn Sie jedoch alleine geübt haben und sich einfach nicht mit einem bestimmten Thema beschäftigen können, ist es völlig logisch, um Hilfe zu bitten.

Mathe-Schritt verstehen 15

Schritt 3. Stellen Sie einen Tutor ein

Wenn Sie bereit sind, Geld auszugeben, kann die Einstellung eines professionellen Tutors eine große Hilfe sein, wenn es darum geht, ein Thema zu verstehen. Professionelle Nachhilfelehrer sind oft sehr teuer, aber wenn Sie einen älteren Schüler einstellen, kann der Preis sinken. Die Tutoren setzen sich mit Ihnen eins zu eins zusammen und bearbeiten Ihre Probleme.

Verstehe Mathe Schritt 16

Schritt 4. Suchen Sie bei einem Freund oder Gleichaltrigen nach Rat

Wenn Sie keinen Tutor einstellen oder zusätzliche Hilfe suchen möchten, ist eine weitere gute Option, einen Kollegen zu fragen. Es gibt bestimmt jemanden im Mathematikunterricht, der die Konzepte gut versteht. Finden Sie diese Person und bauen Sie eine Beziehung zu ihr auf. Fragen Sie sie, ob sie bereit wären, sich beim Mittagessen mit Ihnen zusammenzusetzen und Ihnen bei ein paar Themen zu helfen, mit denen Sie zu kämpfen haben. Nutzen Sie sie nicht aus und versuchen Sie niemals, ihre Antworten zu kopieren – verwenden Sie sie einfach als Ressource. Es gibt keinen Grund, stolz zu sein, um Hilfe zu bitten. Das ist eine gute Fähigkeit, sich im Leben zu entwickeln.

Methode 5 von 5: Üben

Verstehe Mathe Schritt 17

Schritt 1. Bemühen Sie sich eher um das Verstehen als um das Auswendiglernen

Das Auswendiglernen von Formeln und Tabellen ist schön und gut, aber es ist wichtiger zu verstehen, warum die Antworten so sind, wie sie sind. Versuchen Sie, die Logik hinter dem Problem herauszufinden, anstatt nur auswendig zu lernen und zu erbrechen.

Verstehe Mathe Schritt 18

Schritt 2. Verwenden Sie Mathematik im Alltag

Wenn Sie das Wechselgeld im Supermarkt holen, berechnen Sie, wie viel Geld Sie zurückbekommen sollten. Wenn Sie Benzin an einer Tankstelle kaufen, versuchen Sie, den Preis mit der Menge an Gallonen zu multiplizieren, die Sie zum Auffüllen Ihres Tanks benötigen. Besser in Kopfrechnen zu werden ist eine großartige Möglichkeit, sich sicherer zu fühlen, auch wenn die Fächer, die du in der Schule studierst, viel komplexer sind. Sie werden immer auf die eine oder andere Weise Addition, Subtraktion und Multiplikation verwenden, egal wie kompliziert das Thema wird.

Mathe-Schritt verstehen 19

Schritt 3. Konzentrieren Sie sich auf bestimmte Themen

Mathematik ist ein weites Feld. Wenn Sie Ihr Leben nicht dem Studium der Mathematik widmen, ist es unwahrscheinlich, dass Sie jemals alles verstehen werden. Finden Sie heraus, welcher Teil der Mathematik für Sie am wichtigsten ist. Vielleicht ist es etwas, das Sie in der Schule studieren oder ein Fach, das Sie persönlich interessiert. Beginnen Sie mit den Grundlagen und arbeiten Sie sich nach oben. Versuchen Sie nicht, Algebra zu machen, wenn Sie mit Ihren Einmaleins noch nicht vertraut sind.

Mathe-Schritt verstehen 20

Schritt 4. Kaufen Sie ein Übungsbuch

Im Internet oder im Buchhandel findest du Übungsbücher zu allen erdenklichen Mathematikthemen. Diese Übungsbücher werden einen geführten Lehrplan enthalten, der Ihnen hilft, in Mathematik besser zu werden.

Verstehe Mathe Schritt 21

Schritt 5. Testen Sie sich selbst

Sich selbst zu testen ist eine großartige Möglichkeit, um herauszufinden, was Sie verstehen und was nicht. Du denkst vielleicht, du verstehst ein Konzept, aber du weißt es erst, wenn du dich selbst testest. Die meisten Lehrbücher enthalten Übungsfragen und Tests.

Verstehe Mathe Schritt 22

Schritt 6. Bleiben Sie engagiert

Gut in Mathe zu sein, erfordert wie alles andere viel Übung. Sie würden nicht erwarten, muskulös zu sein, nachdem Sie zwanzig Liegestütze im Fitnessstudio gemacht haben, also sollten Sie nicht erwarten, dass Sie nach zwanzig Übungsaufgaben gut in Mathe sind. Übe jeden Tag und du wirst Mathematik immer besser verstehen.

Tipps

Beliebt nach Thema